Hochbeet Bauanleitungen

Bauen Sie Ihr eigenes Hochbeet!

Sicherlich gibt es heute sehr viele Hochbeetsysteme, die bereits fix und fertig zum Kauf bereitstehen. Manchmal muss oder will der geneigte Hobbygärtner (und -handwerker) selbst Hand anlegen und ein individuelles Hochbeet mit speziellen Maßen errichten. Auf dieser Seite sammeln wir daher Bauanleitungen aus dem Internet und werden auch eine eigene Anleitung bereitstellen.

Vor dem Hochbeetbau

Um die zahlreichen Vorteile des Hochbeet-Prinzips nutzen zu können, ist die Einhaltung bestimmter Regeln, Maße und Materialien äußerst wichtig.
So sollten Sie sich vorher schon überlegen wo Sie das Beet hinbauen möchten, welche Pflanzen Sie darin anbauen möchten und wie groß es maximal werden soll. Des weiteren lohnt sich das einplanen, je nach verwendetem Material von Halterungs- sowie Schutzsysteme (Frühbeetaufsatz).

Falls Ihnen das Grundstück nicht gehört sollten Sie außerdem ein evtl. transportierbares bzw. leicht wideraufbaubares Hochbeet in Betracht ziehen. Verschiedene Anbieter u.a. die Firma Juwel bieten hierzu gute Lösungen an.

Der Standort des neuen Hochbeetes

Bezüglich des Standortes bietet sich die Nord-Süd-Ausrichtung an, welche die volle Ausnutzung der Sonnenstrahlung gewährleistet. Auch sollt das Beet möglichst von allen Seiten erreichbar sein und nicht im Schatten großer Bäume oder Sträucher stehen.

Vorbereitung des Untergrundes

Bevor mit dem eigentlichen Bau des Hochbeetes begonnen werden kann, sollte die Fläche und das Umfeld vorbereitet werden. Es ist Fläche für das eigentliche Hochbeet einzuplanen sowie für nützliche Ablagemöglichkeiten der Gartengerätschaften, ein problemloser Zugang auch mit größeren Gartengeräten wie z.B. einer Schubkarre.

Für das Hochbeet selbst sollte eine Fläche in der ungefähren Größe abgesteckt werden und von Gras, groben Steinen, Wurzeln u.ä. befreit werden. Diese Schicht sollte ca. 20 bis 30 cm tief sein, damit die Halterungssysteme und Stützen gut greifen können.
Schon Während des Baus bietet es sich an, das Hochbeet mit den Substratschichten zu befüllen. Die Grundlage bietet sich meist ein Wühlmausgitter, welches bis ca. zur Hälfte der Seitenwände reichen sollte. Diese Methode ist wesentlich einfacher als im Anschluss alles über den Rand wuchten zu müssen.

Hochbeet Bauanleitung mit dem Pipe Modulsystem

Eine schöne Möglichkeit, ein Hochbeet recht einfach selbst zu errichten, bietet das PIPE Modulsystem der dänischen Firma PLUS (nicht zu verwechseln mit dem deutschen Lebensmitteldiscounter). Sie benötigen hierzu von PLUS bereitgestellte Eckelemente, die Holzbohlen können Sie nach belieben zuschneiden und an diesen Bohlen befestigen. Das nachfolgende Video zeigt das Vorgehen beispielhaft.

Die Komponenten

Die erwähnten Eckelemente gibt es in zwei Ausführungen:

  • Eckverbindung: Artikelnummer 17801-1; EAN 5703393178015
  • Verlängerung: Artikelnummer 17802-1; EAN 5703393178022

Mitgeliefert werden je 12 Schrauben und Muttern zum Verbinden von 3 Brettern. Beide Elemente ermöglichen das Verbinden von Brettern bis zu einer Höhe von 36 cm. Recht niedrig mag man zunächst meinen. Aber: die Elemente können auch in der Höhe erweitert werden (siehe Video). Für ein angenehmes Arbeiten in einem Hochbeet sollten Sie zumindest 2 Eckmodule übereinander montieren (~72 cm). Sonst erhällt man mit dem System immer noch einen schönen Pflanzkasten (oder gar ein Sandkasten).

Wir empfehlen Ihnen, nur Holz mit einer Länge von ~ 100cm zu verwenden. Möchten Sie ein längeres Hochbeet errichten, nutzen Sie Verlängerungsmodule. Der Hintergrund: der Innendruck im Beet könnte sonst auch sehr hartes Holz verbiegen! Wir selbst haben das System mit Lärchenholzbohlen in einer Größe von rund 200x72x100cm (Breit x Höhe x Tiefe) getestet.

Die Bohrungen und das Holz

Die Holzbohlen sollten maximal 28mm stark sein (sonst passen die mitgelieferten Schrauben nicht mehr). Wie bereits oben erwähnt empfehlen wir Ihnen, Hartholzbretter (Lärche, Douglasie, Eiche) mit maximal 100cm Länge und 12cm Höhe zu verwenden.

Die Bohrungen bringen Sie entweder nach Anzeichnen mit Ihrem Eckmodulen an, oder verwenden folgenden Richtwert: etwa 30mm Abstand vom Rand der Bretter. Das Modulsystem verzeiht dabei durch die großzügigen Gegenstücke kleinere Abweichungen. Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, das individuelle Anzeichnen!

Das Verschrauben

Die Schlossschrauben mit einem Hammer in den vorgebohrten Löchern (Durchmesser ~8mm) fixieren und fest verschrauben. Prüfen Sie unbedingt vorher die Stärke des Holzes. Wählen Sie zu starkes Holz kann es Ihnen passieren, dass die die mitgelieferten Schlossschrauben nicht korrekt eingeschlagen werden können. Zu weiches Holz könnte den festen Sitz der Schrauben verhindern. Machen Sie einfach mit einem Reststück (gibt es häufig im Baumarkt kostenfrei) eine Probe!

Materialliste Hochbeet ca. 100x72x100cm

Für ein Hochbeet mit den Maßen 100x72x100cm benötigen Sie:

  • 8x Pipe Eckmodul Artikelnummer 17801-1; EAN 5703393178015 ( 8×20 = 160 Euro)
    (bereits enthalten: 96 M8 Schlossschrauben 40mm Länge und passende Muttern)
  • 4x Pipe Verbindungsbuchse (gesamt ~18 Euro)
  • 24x Holzbrett in den Maßen 100x12x2,8cm

Das PIPE System schlägt also mit gut 180 Euro zu Buche, sparen lässt sich jedoch an den Brettern. Hier können Sie evtl. Schnäppchen in Baumärkten nutzen oder übriggebliebenes Bauholz verwenden und selbst zuschneiden. Der Vorteil dieses Systems liegt aber weniger im Preis, sondern in der individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und der guten Qualität der Verbindungsmodule (feuerverzinkt).

Wer mehr sparen will, kann auf andere Hochbeet – Bauanleitungen im Internet zurückgreifen, die mit einfacheren Verbindungselementen (bspw. L – Profile) arbeiten. Hier aber bitte umbedingt auf die Festigkeit und den Innendruck des Hochbeetes achten!

Einige Eindrücke eines Hochbeetes mit dem Pipe System

Natürlich haben wir das PIPE System selbst ausprobiert. Einige Bilder aus dem Aufbau aus dem letzten Jahr zeigen, was mit diesem System alles möglich ist.

Hochbeet Bauanleitungen online

Verschiedene Bauanleitungen aus den Weiten des Internets:

  • http://www.kraeuter-welt.de/anbau/beete/hochbeet-bauen-bauanleitung.html
  • http://magazin.gartenzeitung.com/Der-Nutzgarten/Hochbeet-Anleitung-Bauanleitung.html
  • http://www.oscorna.de/hochbeet.html
  • http://www.l-b-k.de/media/downloads/datei/6_hochbeet.pdf
  • http://www.gartensaison.de/html/hochbeet-bauen.htm
  • http://forum.garten-pur.de/index.php?board=26;action=display;threadid=968

Um sich einen Eindruck zu verschaffen haben sich verschiedene Hochbeetfreunde hilfreiche Video-Bauanleitungen zu Verfügung gestellt. Zu empfehlen sind vor allem folgende:

  • http://www.youtube.com/watch?v=xHlwkGlsPks
  • http://www.youtube.com/watch?v=ElvV1K9Sve8&feature=related
  • http://www.youtube.com/watch?v=mPrMvItUIuQ&feature=related
  • http://www.youtube.com/watch?v=WY6OcCke7qM&feature=related

2 Antworten auf Hochbeet Bauanleitungen

  1. Jutta Beiersdorf sagt:

    Hallo, Hochbeetfreunde,

    ich suche eine Bauanleitung für ein Tischbeet.

    Können Sie mir da weiterhelfen?

    Danke .
    MfG
    Jutta Beiersdorf

    • Hallo Frau Beiersdorf,

      ein einfaches Tischbeet können Sie bauen, indem Sie einen ausrangierten Tisch (bspw. vom Sperrmüll) einfach zu einem Pflanzkasten umbauen. D.h. die Grundfläche des Tisches abmessen, Seitenwände im Baumarkt zusägen lassen und entsprechend verschrauben (z.B. mit L-Profilen, achten Sie möglichsts auf rostfreie Materialien).

      Bohren Sie noch kleine Löcher in die Tischplatte, um für eine bessere Entwässerung zu sorgen (das Holz könnte sonst sehr schnell faulen). Schauen Sie auch in unseren Beitrag Hochbeet auf Balkon auf Terasse, dort finden Sie weitere Tipps!

      Eine Frage noch: kommt der Kauf eines Komplettsets in Frage? Eventuell haben Sie einige in der engeren Auswahl, die Sie mit uns und Besuchern diskutieren wollen?

      Sonnige Grüße!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>